HOME     ÜBER UNS     SAFARIS     RANGER-KURSE     REISEZIELE     GALERIE     TIPPS & INFOS     KONTAKT


Name:
Sarah Pfennig

Ziele:
Greater Kruger National Park (Makuleke & Karongwe)

Wie war's?

Wunderbar, abenteuerlich, einzigartig!

zebra_karongwe.JPG


3 Worte die deine Erfahrung beschreiben

Wunderbar, abenteuerlich, einzigartig!


Warum hast du dich für einen Kurs entschieden?

Ich wollte schon immer mal nach Afrika. Ich hatte Gesas Buch gelesen und es geliebt. Als ich ihr auf Facebook folgte, sah ich, dass sie jetzt mit safariFRANK zusammen arbeitet. Nachdem ich mir die Webseite angeschaut hatte, kontaktierte ich Johan. Ich erzählte ihm von meinen Plänen, denn ich wollte keine Luxus-Safari in einer teuren Lodge, sondern ein Erlebnis bei dem man etwas über die Natur und die Tiere in einer kleinen Gruppe lernt. Da schlug Johan mir den Schnupperkurs von Ecotraining vor, der mir auf Anhieb gefiel. Das war genau das, was ich machen wollte. 


Was war deine beste Wildtierbegegnung?

Meine beste Wildtierbegegnung waren Geparden, die gerade mit ihrer Beute beschäftigt waren. Ihnen zu Fuß ganz nah zu kommen war wirklich aufregend!


Wie fandest du die Trainer und die Camps?

Die Trainer waren fantastisch! Man konnte wirklich spüren, dass sie ihren Job lieben. Es war unglaublich wie viel sie wussten. Sie konnten fast alle Fragen beantworten und wenn nicht, schauten sie es nach und sagten es dir später. Wenn da z.B. ein Vogel war, den du selbst noch nicht mal als Vogel erkannt hättest, wussten sie schon welcher Vogel das war. Das Gleiche mit den Spuren; dort wo ich niemals Spuren gesehen hätte, konnten sie mir erzählen von welchem Tier das war. Sie gaben uns auch ein großes Sicherheitsgefühl, selbst wenn wir Wildtieren zu Fuß begegneten hatte ich nie Angst, da ich ihnen vertraute.

Die Camps waren auch wirklich toll. Mir hat besonders gefallen, dass Karongwe so unterschiedlich zu Makuleke war. Karongwe ist etwas einfacher wie z.B. die Zelte, aber das Camp in Makuleke danach ist einfach super. Man hat sein eigenes Bad und Toilette. Das ist besonders gut, wenn man ein Angsthase ist und sich nachts nicht alleine raus traut um auf Toilette zu gehen, so wie ich es war ;).


Wem würdest du einen solchen Kurs empfehlen?

Ich würde diesen Kurs Jedem empfehlen, der die wahre Wildnis kennenlernen möchte und diese auch zu Fuß erkunden will. Jeder, der mehr als nur im Geländewagen rumfahren möchte, um die Big 5 zu sehen. Ich habe so viel über den Busch gelernt. Man sollte auch kein Problem mit wenig Luxus haben. Die Unterkünfte sind einfach aber super. Der Kurs ist auch wirklich für jedes Alter. Die jüngste Person in meiner Gruppe war 17 und die älteste 69. Alter spielte keine Rolle. Wir waren alle aus den gleichen Gründen dort.


Wie war deine Erfahrung mit safariFRANK?

Meine Erfahrung mit safariFRANK war exzellent! Ich habe mich immer in guten Händen gefühlt. Johan hat mir immer alle meine Fragen beantworten können und mir alle Informationen zukommen lassen, die ich brauchte. Jeder mit dem ich Kontakt hatte war sehr freundlich. Ich würde immer wieder mit safariFRANK buchen. 


Was ist sonst noch auf deiner Afrika-Bucketliste?

Ich möchte unbedingt einmal nach Botswana. Die Fotos von dort sehen atemberaubend aus. Und ich möchte Freunde in Kapstadt besuchen, die ich im Kurs kennengelernt habe.


Möchtest du auch einen Ranger-Schnupperkurs machen?