HOME     ÜBER UNS     SAFARIS     RANGER-KURSE     REISEZIELE     GALERIE     TIPPS & INFOS     KONTAKT


Name:
Anne Nover

Ziele:
Greater Kruger National Park (Selati & Karongwe)

Wie war's?

Atemberaubend, Lehrreich, Lifechanging

IMG_0176.JPG

Erzähl uns ein bisschen über dich

Hi, ich heiße Anni und komme aus der Nähe von Düsseldorf. Ich WAR :) Chemielaborantin. Mein Herz schlägt schon seit 10 Jahren für Afrika. Nach der Schule hat es mich für einige Monate nach Ghana und Südafrika gezogen. Ich leistete Freiwilligenarbeit in einem Waisenheim und in einem Wildliferescue Centre. Ich hatte eine wahnsinning tolle Zeit.

Letztes Jahr hat es mich dann nach Botswana ins Okavango Delta und danach nach Namibia gezogen (ebenfalls Freiwilligenarbeit).

Ich hatte das Gefühl nicht mehr nach Hause zu wollen und mich entschieden etwas in meinem Leben zu ändern.

Ich machte mich auf die Suche und fand diese tolle Ausbildung <3


3 Worte die deine Erfahrung beschreiben

Atemberaubend, Lehrreich, Lifechanging


Warum hast du dich für einen Kurs entschieden?

Mir ist, wie so vielen anderen, Gesas Buch in die Hände gefallen und es gab keinen Zweifel daran, dass ich das machen möchte.


Was sind deine Pläne nach dem Kurs?

Ich möchte in Afrika bleiben, zumindest ein bisschen.

Ich habe meine Zeit hier schon verlängert und ich möchte definitiv den Trails Guide Kurs machen.

Und bis es soweit ist, habe ich unheimlich Glück gehabt und einen Job in Sabi Sands auf einer Lodge bekommen (erstmal unbezahlt).


Die interessantesten Dinge die du gelernt hast?

Ich hatte wirklich null Interesse an dem großen und wichtigen Thema „Birds“, aber hier wird jeder ein bisschen zu einem „Birder“

Tipp: Roberts App!


Was war deine beste Wildtierbegegnung?

Da waren wirklich einige!

Eine der tollsten Begegnungen hatte ich einen Tag vor meiner Prüfung.

Wir fuhren in unserem Gameviewer die Strecke ab, die ich eventuell fahren wollte.

Wir hatten Glück, denn wir begegneten der Elefantenherde. Wir  konnten sie zwar nicht so gut sehen, weil sie sich im Dickicht des Buschs versteckten, aber auch einfach zu hören, dass sie da sind ist ein unglaubliches Gefühl.

Wir stoppten und lauschten den Geräuschen.

Plötzlich rast ein kleiner Babyelefant aus dem nichts auf die Straße, starrt uns an. Hibbelt aufgeregt hin und her und tropetet uns an. Mein Herz platze fast vor Glück.

Mamaelefant kam direkt hinter her und stellte sich schützen vor ihr Junges.

Wunderschön solches Verhalten zu beobachten. Beide schauten uns an und liefen dann gemeinsam die Straße weg von uns entlang. Was ein tolles Bild!

Ich habe auch einen Blog geschrieben, da sind noch ein paar andere Geschichten: Anni-the-adventuress.blogspot.com

IMG_0690.JPG

Wie fandest du die Trainer und die Camps?

Wir hatten leider einen recht regen Wechsel an Trainern, aber die meißten waren sehr nett. Mir persönlich hat Selati besser gefallen, etwas einfacher und wilder als Karongwe.


Wem würdest du einen solchen Kurs empfehlen?

Allen, die ein Fabel für Natur haben und etwas mehr darüber lernen wollen.


Wie war deine Erfahrung mit safariFRANK?

Sehr gut! Ich habe alle Informationen bekommen die ich brauchte um mein Abenteuer zu genießen.

Danke!


Was ist sonst noch auf deiner Afrika-Bucketliste?

Puhhh da ist so viel!

Definitiv möchte ich noch Gorillas sehen und Kenia, das Land der Inspirationen für König der Löwen.


Möchtest du auch einen Ranger-Kurs machen?