HOME     ÜBER UNS     SAFARIS     RANGER-KURSE     REISEZIELE     GALERIE     TIPPS & INFOS     KONTAKT


Yoga Trail - zum Vollmond

Greater Krüger Nationalpark

3 Nächte / 4 Tage - back to basics - Übernachtung unter dem Sternenhimmel

ca. 290€ pro Person

(abhängig vom Wechselkurs am Tag der Buchung)

Termine: 30. Januar - 2. Februar 2018

(Vollmond Yoga mit Catherine Harper-Tee)


Was ist das Besondere an dieser Safari?

In vier Tagen und drei Nächten in seiner wildesten Form eng mit der Natur verbunden - Wandern, Campen und Yoga im südafrikanischen Lowveld. Der Retreat ist zeitlich abgestimmt auf den 2. Vollmond im Januar. Die zweimal täglich stattfindende Yoga-Praxis und Meditation (morgens und abends) werden thematisiert, um diese verheißungsvolle Zeit widerzuspiegeln.

20170806_172921.jpg

Über Yoga und den Vollmond

Der Vollmond am 31. Januar 2018 ist ein blauer Mond. Während sich die Definition eines "blauen Mondes" im Laufe der Jahre geändert hat, lautet die populäre Theorie: Wenn zwei Vollmonde in einem einzigen Monat erscheinen, wird der zweite als "blauer Mond" bezeichnet. Aufgrund unserer Kalendertage ist das Erscheinen eines Blue Moons eigentlich ein relativ seltenes Vorkommen, das im Durchschnitt nur einmal alle 2 1/2 bis 3 Jahre vorkommt. Die meisten Jahre haben zwölf Vollmonde, die ungefähr monatlich auftreten, aber manchmal sind die Tage des Monats kleiner als der Mondzyklus, der 29,5 Tage beträgt. Dies kann dazu führen, dass der Mond in einem Monat zweimal ansteigt (der zweite ist der "blaue Mond"), in der Nähe des ersten und letzten Tages desselben Monats. Dieses relativ seltene Ereignis hat das Sprichwort "once in a blue moon" hervorgebracht.

Der Vollmond ist eine Zeit, um das freizumachen, was uns nicht mehr dient, und lädt zu einer Erweiterung unseres Geistes und Körpers ein. Viele traditionelle Kulturen verehren den Mond als Manifestation der göttlichen weiblichen Kraft in der Natur. Nach Hatha Yoga (Hatha bedeutet Sonne und Mond bzw. Sanskrit) liegt diese Kraft auch in uns. Während Sonnenenergie warm, aktiv und nach außen gerichtet ist, ist die Mondenergie kühl, empfänglich und nach innen gerichtet. Das Ziel von Hatha Yoga (der physischen Praxis) ist es, unsere Mond- und Sonnenenergien auszugleichen. Die moderne Gesellschaft fördert in der Regel unsere solaren, maskulinen Impulse, die uns oft dazu veranlassen, weltliche Errungenschaften zu verfolgen und nicht die innere Bewusstheit. Unsere Asana-Praxis spiegelt auch eine Neigung zur Sonne wider, die Sonnengrüße und Wärmungspraktiken im Interesse der körperlichen Fitness hervorhebt. Dies alles funktioniert gut, wenn es Gleichgewicht gibt. Wenn die göttliche Mondkraft sprechen könnte, könnte sie uns daran erinnern, "sich auszuruhen, bevor wir ausbrennen". Der Mond als eine weibliche mütterliche Kraft kann uns lehren, regelmäßig zu verlangsamen, unseren eigenen Bedürfnissen zu folgen und empfänglich für Veränderung zu sein. Wo könnte man dies besser machen als tief in unserer grundlegendsten natürlichen Umgebung!

Eine maßgeschneiderte Yogapraxis hilft also, die im subtilen, energetischen Körper gespeicherte Spannung zu lösen, so dass du dich öffnen kannst, um zu empfangen. Eine Asana-Praxis, die rund um den Vollmond basiert, bildet die Bühne für Blüte und Ausdruck. Mit regelmäßiger Übung und Aufmerksamkeit kann der Effekt der Mondenergie und des Mondzyklus und die subtilen Veränderungen, die er hervorruft, im Körper gefühlt werden. Eine Theorie ist, dass der Körper, da er hauptsächlich aus Wasser besteht, vom Mond wie die Gezeiten des Ozeans betroffen ist. An Vollmondtagen ist der Zug des Mondes so stark, dass sich dein Prana (Lebenskraft) nach oben bewegt und du dich eigensinnig fühlst und dazu neigst, über deine Grenzen hinaus zu gehen. An Neumondtagen ist der Zug des Mondes so stark vermindert, dass dir Motivation fehlt. Unsere Yoga-Praxis sollte versuchen, diese Extreme auszugleichen.

Der Rückzug bietet die Möglichkeit, Yoga und Meditation zu praktizieren und in der Gesellschaft von liebenswerten Gleichgesinnten in der Natur und zur Feier des Vollmondes zu leben und zu gehen. Unsere Praxis wird diese Elemente des Mondes und der Sonne verkörpern, die uns einladen, ihre Weisheit und Magie durch unseren Körper zu teilen. Das Praktizieren mit einem Fokus auf diese Elemente hilft uns, in Kontakt zu kommen und die Wärme und Ausstrahlung unseres eigenen inneren Lichts zu spüren - sich mit der Sonne und dem Mond auszurichten und die Balance zu finden, die wir alle suchen.

16463104_1254777201279913_6283025683982503235_o.jpg
20728772_1445028455588119_3620566727346290937_o.png
15823272_1221870421237258_4882632333869712425_n.jpg

Beispielprogramm für die vier Tage:

Tag 1:

11:00 Uhr Meet at Bushpub - Einführungen in Ihr Team und andere Teilnehmer, Orientierung und Information - dann los!
13:00 Uhr Leichtes Mittagessen
Walking ... und Ruhezeit ...
17:00 Uhr Abendpraxis und Meditation (oder je nach Sonnenuntergang)
19:00 Uhr Abendessen
21:00 Uhr Bett- / Nachtwache

Tag 2 und Tag 3:

6:00 Uhr Tee / Kaffee beim Aufwachen (oder kurz vor Sonnenaufgang)
6:30 Uhr Morgenmeditation mit anschließender Morgenübung
9:00 Uhr Frühstück
Gehen…
13:00 Uhr Leichtes Mittagessen
Spazieren ... und Ruhezeit ...
17:00 Uhr Abendpraxis und Meditation (oder je nach Sonnenuntergang)
19:00 Uhr Abendessen
21:00 Uhr Bett- / Nachtwache

Tag 4:

6:00 Uhr Tee / Kaffee beim Aufwachen (oder kurz vor Sonnenaufgang)
6:30 Uhr Morgenmeditation mit anschließender Morgenübung
9:00 Uhr Frühstück
Gehen…
12 Uhr Ankunft im Bushpub, Besprechung und Abfahrt!

20170805_172224.jpg

Über Primitive Trails

Die Lowveld Trails Co. erleichtert die Verbindung mit der Natur während der ultimativen Back-to-Basics-Erfahrung.

Unsere primitiven Wanderwege werden dich dem feinen Detail, der Großartigkeit der Landschaft und dem Nervenkitzel der Bewegung zwischen großen Säugetieren aussetzen. Weit über eine Aktivität hinaus, ist es eine voll immersive Erfahrung, die eine Teilnahme an der Natur im Gegensatz zur traditionellen Zuschauerszene erlaubt. Es ist echt und völlig authentisch.

Begleitet von erfahrenen Trails Guides, finden die Trails über einen Zeitraum von 3 Nächten und 4 Tagen in exklusiven Unterkünften im Timbavati Private Nature Reserve (Greater Kruger National Park) statt.

Dies ist eine "primitive" Aktivität mit allem, was für die Dauer des Trails benötigt wird im Rucksack getragen. Es gibt keine abgegrenzten Campingplätze oder Routen für diese Wanderwege. Du legst dein eigenes Tempo fest und erkundest nach deinen Interessen und Fähigkeiten, schläfst  jede Nacht an einer unberührten Stelle unter den Sternen (keine Zelte) und packst am Morgen ein, um keine Spur zu hinterlassen. Die einzigen einschränkenden Faktoren sind die Verfügbarkeit von Wasser und der Mittagssonne.

Die Nächte werden im Freien verbracht, um ein Feuer herum, wobei jeder Teilnehmer abwechselnd "Wachdienst" ausführt.

 


Organisatorisches

22047726_1485808228176808_3099168052606361857_o.jpg
  • Reservierungen sind auf Gruppenbuchungen beschränkt, die maximal 8 Teilnehmer ermöglichen.
  • Der Treffpunkt ist um 11:00 Uhr am Abreisetag im "The Bushpub" (Outside Timbavati Control Gate).
  • Der Trail endet am 4. Tag um 12:00 Uhr im "The Bushpub".
  • Das Trail-Paket beinhaltet alle Gebühren, Yogalehrer und Arrangement von Trail.
  • PREIS: ca. 290 Euro pp
  • TERMINE: 30. Januar - 2. Februar 2018 Vollmond "heißes Yoga" (mit Catherine Harper-Tee).
  • BITTE BEACHTE: Es gibt eine zusätzliche individuelle Erhaltungsgebühr von R300 pro Person und eine Eintrittsgebühr pro Fahrzeug (falls du dein eigenes Fahrzeug durch das Gate nehmen möchtest), die beide NICHT im Paket enthalten sind.
  • Das Parken für Fahrzeuge ist im Bushpub kostenlos, aber bitte beachten, dass Lowveld Trails Co. nicht für die Fahrzeuge verantwortlich sein kann - dies auf eigenes Risiko.

PACKLISTE:

19225837_1392697787487853_5709599748263505761_n.jpg

−        Wanderschuhe, neutrale Kleidung, Mütze und Sonnenschutz

−        Fernglas

−        Trail Ausrüstung

−        Rucksack

−        Schlafsack und Matratze (einfache Rollmatte für Isolierung oder eine aufblasbare Matratze)

−        Mini-Gasherd und Feuerzeug

−        Kleiner Topf, Teller / Schüssel und Becher

−        Scharfes Messer und Löffel - kann Taschenmesser / Leatherman verwenden.

−        Wasserflaschen – die mindestens 3 Liter Fassungsvermögen haben.

−        Stirnlampe

−        Zahnbürste, Zahnpasta und Toilettenpapier

−        Kleines, schnelltrocknendes Handtuch

−        Flip-Flops,

−        Gamaschen sind nützlich

−        Wasserdichtes Poncho-Paket (nur für den Fall!)

−        Spät Januar und Anfang Februar sind heiße Tage und warme Nächte sehr wahrscheinlich, aber wenn du leicht frierst, kannst du eine Foliendecke als zusätzliche Schicht einpacken

−        Müllbeutel zum Schutz des Rucksacks und des Inhalts bei Regen.

−        Ein großer Ziplock-Beutel ist nützlich, um nicht brennbare Abfälle, Päckchen usw. zu lagern.

Yoga Ausrüstung

−        Mat - kann auch deine Schlafmatte sein

−        Geeignete Kleidung, die Sie bequem dehnen können - vorzugsweise neutral eingefärbt! Es ist ein guter Plan, wenn Ihre Trail-Ausrüstung auch als Ihre Yoga-Ausrüstung für die Leichtigkeit des Tragens verdoppeln kann.


ESSEN UND TRINKEN

Du musst für 3 Mittagessen, 3 Abendessen und 3 Frühstücken sowie den gelegentlichen Snack dazwischen sorgen. Bei jeder Mahlzeit muss nicht reingehauen werden. Die Idee ist, alles für ein paar Tage zu vereinfachen. Du wirst überrascht sein, wie wenig Essen du brauchst.

Wir können ein kleines Feuer in der Nacht haben, aber nicht groß genug, um zu kochen, um unseren Einfluss zu minimieren. Das Kochen muss daher mit einem Campingkocher erfolgen.

(33).jpg

Grundlegende Ideen für jede Mahlzeit sind wie folgt:

Frühstück - Haferflocken, Nüsse und Trockenfrüchte, Pro-nutro, Futurelife, Müsliriegel

Mittagessen - Pro-Vitas oder Salticracks mit Frischkäse, Wraps, Biltong, Hühnchen-Mayo-Tütchen, Thunfischsäckchen

Abendessen - Cous Cous, Wraps, Nudeln, Soja Hackfleisch, Bully Rindfleisch, Salami, Biltong

Snacks - Frühstücks- / Energieriegel, Biltong, Droewors, Trail Mix

Getränke - Kaffeebeutel, Tee, Tütchen (1 oder 2 pro Tag).


***safariFRANK ist hier nur Vermittler. Vertragspartner und Veranstalter ist Lowveld Trails.***

Hast du Interesse am Yoga Trail?

Vor- & Nachname