HOME     ÜBER UNS     SAFARIS     RANGER-KURSE     REISEZIELE     GALERIE     TIPPS & INFOS     KONTAKT


Botswana Entdecker-Safari

Mobile Zelt-Safari

von MAun - Moremi - Khwai - Savuti - Chobe- nach KAsane

(oder von Kasane nach Maun, je nach Termin)

11 Tage / 10 Nächte

ab 3500€ pro Person

(Preis abhängig vom Wechselkurs am Tag der Buchung)

***safariFRANK dient hier lediglich als Vermittler. Vertragspartner & Veranstalter ist das Unternehmen "Okavango Expiditions" in Botswana***


Wo bringt mich diese Safari hin?

    Der Okavango ist ein einzigartiges Ökosystem, ein Delta inmitten des größten Sandvorkommens der Welt – die Kalahari Wüste. Dieses Sumpfland liegt wie eine Oase in der sonst lebensfeindlichen Umgebung. Wo das Land und das Delta sich treffen ist ein Mosaik an Ebenen, Grasland, Wäldern und Lagunen entstanden, die alle vor Artenreichtum nur so blühen.


    Das Okavango Delta ist eines der natürlichen Wunder der Welt, ein besonders empfindliches Ökosystem in einem der wildesten und schönsten Orte der Welt. Gleichzeitig ist es Heimat für viele einzigartige Spezies wie die Sitatunga Antilope oder der Letschwe Antilope.


    Das Moremi Game Reservat liegt in der östlichen Ecke des Deltas. Moremi ist eines der schönsten und artenreichsten Reservate Afrikas mit einer großen Konzentration an Wildtieren und einer atemberaubenden Landschaft. Das Reservat besteht aus überflutetem Sumpfland wie z.B: Xakanaka sowie trockenen Gegenden wie z.B. Khwai.


    Der Chobe Nationalpark ist eins von Afrikas feinsten Wildtierreservaten. Weit im Norden von Botswana gelegen, besteht der Park aus den verschiedensten Landschaften mit hohen Kontrasten und ist die Heimat zu einer atemberaubenden Vielfalt an Wildtieren und Vögeln.
    Die Gegend um Savuti besteht aus dem Savuti Sumpfland, dem Savuti Kanal und den Savuti Hügeln. Ein besonderer Ort von Savuti sind seine Hügel auf denen man perfekt erhaltene Zeichnungen von Buschmännern betrachten kann. Savuti besitzt außerdem eine gesunde Population an Leoparden, die in den Hügeln wohnen. Hier kann man sie meist früh morgens oder spät am Tag hervorragend beobachten.


    Der Chobe Fluss ist berühmt für seine Vielzahl an Elefanten – die höchste Konzentration an Elefanten der ganzen Welt kann hier gefunden werden. Außerdem ist der Fluss für seine vielen Büffelherden, sein vielfältigen Vogelarten und für faszinierende Sonnenuntergänge bekannt – eine Erfahrung die auf jede Bucket Liste gehört.


    Wenn du Botswana in all seinen Kontrasten erleben möchtest, dann ist dieser Trip genau das richtige für dich!

Was ist eine mobile safari?

  • Die traditionelle Art einer Safari!
  • Die Camps werden für dich jede paar Tage an einem anderen Ort in der Wildnis aufgebaut. Die engagierten Mitarbeiter bringen dich im offenen Geländewagen von Camp, bauen das Camp auf und kochen die köstlichen Mahlzeiten (auf offenem Feuer...mmmmh!)
  • Gäste schlafen in Canvaszelten und haben ihre eigenes privates, bewegbares Badezimmer.

Ein typischer Safaritag

    Der Tag beginnt mit Sonnenaufgang. Du wirst zwischen 5Uhr und 6Uhr wach gemacht – mit einem vorsichtigen „Koko“ (Knock Knock in Setswana) am Eingang deines Zeltes. Jemand vom Personal wird dein Waschbecken mit heißem Wasser befüllen und frischer Tee und Kaffee erwarten dich um das Lagerfeuer. Ein leichtes Frühstück wird vor dem Game Drive serviert. Es gibt Tee, Kaffee, Saft, südafrikanisches Trockengebäck, Früchte, Müsli, Toast und Marmelade. Die beste Zeit um Wildtiere zu beobachten ist der frühe Morgen und der späte Nachmittag, da es den Rest des Tages zu heiß ist.


    Nachdem wir den Morgen im Busch verbracht haben, kommen wir für das Mittagessen unter einem Marula Baum (je nach Vorkommen) in das Camp zurück. Das Mittagessen besteht aus Salat, frischem Brot, kaltem Fleisch und eingelegtem Gemüse. Genau wie sich die Tiere von der glühenden Mittagshitze zurückziehen, tun wir das. Zeit zum Ausruhen, Lesen oder ein Nickerchen zu machen.


    Später am Nachmittag brechen wir wieder in die Wildnis auf, wenn mehr und mehr Tiere vom Mittagsschlaf erwachen und sich auf den Weg zu den Wasserlöchern machen. Wenn die Sonne untergeht, haben wir ein kühles Getränk in den Händen und bestaunen die Wunder Afrikas.


    Bei Ankunft im Camp, gibt es Zeit für eine heiße Dusche unter dem Sternenhimmel. Danach treffen wir uns am Lagerfeuer, um die Erlebnisse des Tages zu reflektieren und uns auf das Abendessen zu freuen. Es gibt ein 2-Gänge Menü mit südafrikanischen Weinen, Rind- oder Lammeintopf gefolgt von Bananen mekoros mit Schokolade oder Malvenpudding mit Vanillesoße.


    Zieh dich danach ins Zelt zurück und schlafe zu den Geräuschen der afrikanischen Wildnis ein. Gute Nacht!


    An Tagen, an denen wir Camp wechseln, wird das Team die Zelte abbauen und zum nächsten Camp reisen und es dort wieder für uns aufbauen. Die Reise zwischen den Camps ist meist durch Nationalparks und somit wie ein Game Drive. Auf dem Weg stoppen wir für ein Picknick.

Der REiseAblauf

(wenn die Safari von Kasane nach Maun geht, dann ist der Reisebaluf in umgekehrter Reihenfolge)


Tag 1-3

Treffpunkt in Maun – Transfer NAch Khwai, Moremi reservat

Dein Safari Guide wird dich am Flughafen in Maun in Empfang nehmen (zur Mittagszeit). Die genaue Abfahrtszeit vom Flughafen wird etwas später festgelegt, da sie von den Ankünften der internationalen Flüge abhängig ist. Wir erwarten jedoch Maun zur Mittagszeit zu verlassen und Richtung Moremi Game Reservat zu fahren. Auf dem Weg stoppen wir für ein Picknick und kommen rechtzeitig zum Sundowner bei unserem Camp an. Wir verbringen die ersten 2 Nächte in der Xakanaka/3rd Bridge Region, wo wir die Gegend bei Safari-Fahrten im Geländewagen erkunden werden. Das Reservat ist Teil eines einzigartigen Ökosystems, dem Okavango Delta.  

Das Moremi Wildreservat umfasst ein drittel des Okavango Deltas und ist zweifellos eine der Top-Destinationen der Welt für Wildtierbeobachtungen. Es liegt mitten im Schutzgebiet und bietet den Wildtieren freie Bewegung über die Grenzen hinweg. Die Khwai Flussebenen stehen im Kontrast zu der satten, einzigartigen Vegetation der Inseln des Xakanaka Gebietes.  Eine Vielzahl an Wildtieren kommen an das Ufer des Khwais, um ihren Durst zu stillen und werden dabei von Raubtieren, die sich in den Wäldern verstecken, beobachtet. Die Vielfalt der Vogelarten ist in diesem Gebiet außergewöhnlich.


Tag 3 - 6

Khwai Community area

Nach einem frühen Frühstück packen wir unsere Sachen und machen uns auf nach Khwai. Auch hier stoppen wir wieder für ein Picknick auf dem Weg. Der Khwai Fluss ist die Grenze zwischen dem Reservat und dem von der Gemeinschaft verwalteten Teil der Gegend. Hier bleiben wir die nächsten 3 Nächte und erkunden die Flussauen auf Safari-Fahrten am Tag und während der Nacht. Hier erlebst du auch einen Mokoro-Ausflug (traditionelles Kanu/2,5h) bei dem du die Gewässer des Khwai besser kennenlernen wirst.  

Nach Anbruch der Dunkelheit machen wir uns mit dem Spotlight auf die Suche nach nachtaktiven Tieren, die während des Tages nur selten gesehen werden. Es ist wichtig zu wissen, dass die Nachtfahrten in den Nationalparks nicht erlaubt sind und wir uns innerhalb der Grenzen der Khwai Community Area bewegen.  

 

Tag 6 - 9

Savuti

Chobe

Wir fahren weiter Richtung Norden zum Chobe Nationalpark, wo wir die folgenden 3 Nächte in einem Camp in der Savuti Gegend verbringen werden. Hier erwarten uns wüstenartige Landschaften auf den Game Drives. Es gab keinen besseren Zeitpunkt die Savuti Region zu besuchen als jetzt. Das Wasser vom Savute Kanal hat das Sumpfgebiet zum ersten Mal seit 30 Jahren in 2010 erreicht. Für 30 Jahre war diese Gegend extrem trocken und ist jetzt für seine Löwen und Elefanten bekannt, die zum Trinken an die Wasserlöcher kommen.

 

Savuti ist ein kleiner Kanal, der in das nördliche Wassersystem Linyanti fliest, das Botswana von Namibia (Caprivi) trennt. Der Kanal fliest in östliche Richtung bis er auf Dünen und einen Sandrücken trifft, der einst den Rand eines riesigen Sees bildetet, der den Okavango mit der Makgadikgadi Ebene verband. 

Das Savuti Sumpfland wurde während der letzten 100 Jahre unregelmäßig genährt, mit keinem Muster, aber sicherlich von Überflutungen und trockenen Zeiten beeinflusst. Wenn der Kanal Wasser trägt ist es ein atemberaubendes Paradies. Große Herden von Elefanten, Büffeln und Antilopen können dann hier gefunden werden. Die spannendsten Zeiten rund um den Savuti sind mit großer Wahrscheinlichkeit, wenn der Fluß austrocknet oder wenn das Wasser plötzlich wieder zu fliesen beginnt, nach Jahren von Abwesenheit. 

Der Chobe Fluss ist der Ursprung allen Lebens, das im nördlichen Botswana gefunden werden kann. Während der Trockenzeit gibt es keinen besseren Ort in der Welt, der eine so hohe Konzentration an Elefanten, Büffeln, Rappenantilopen, Nilpferden und vielen weiteren Tieren auf so einem kleinen Gebiet bietet. Raubtiere, angezogen von all ihrer möglichen Beute, kommen hier regelmäßig zum Flussufer. Vorallem Löwen und Leoparden können hier häufig beobachtet werden. Es ist wahrlich ein Naturwunder. Der perfekte Ort für den Abschluss einer einzigartigen Safari.


Tag 9 -10

Chobe FLussufer

Wir verlassen die trockene Landschaft und fahren weiter Richtung Norden zum kontrastreichen Teil des Parks. Wir verbringen die letzten 2 Nächte in einem wilden Camp in der Nähe des Chobe Flusses und erkunden die Ufer und die weitere Umgebung auf unseren Safari-Fahrten. An Tag 10 wirst du auch die Möglichkeit auf eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss bekommen, welche von Kasane abfährt.

OwenM_Livingstone

 

Tag 11

Transfer Zum Airport

Nach dem Frühstück und einem letzten, kurzen Game Drive geht unsere Safari in Kasane gegen 9Uhr leider zu Ende.


Im Preis enthalten

  • Gemütliche, begehbare Zeltunterkünfte (Meru-Stil) mit richtigem Boden und Moskitoschutz an den Fenstern und am Eingang.
  • Bettwäsche und Handtücher
  • Seife, Shampoo, Mückenspray
  • En-suite Badezimmer mit Eimer-Dusche und Buschtoilette (Plumpsklo).
  • Lizenzierter und erfahrener Guide während deiner ganzen Safari
  • Safari-Fahrten und lokale Transfers in offenen Safari-Geländewägen mit Sonnenschutzdach
  • Alle Eintritte und Camping-Gebühren innerhalb der Nationalparks und Wildreservate. Private Camps werden benutzt wann immer möglich
  • Alle Mahlzeiten und ausgewählte Getränke ( Wein, Bier, Gin & Tonic, Cola, Cola light, Saft und Wasser) keine weiteren Spirituosen Safari Team inkl. Koch, Camp Assistant und Back Up-Fahrer
  • Medizinische Evakuierungs-Versicherung
  • Alle Aktivitäten die im Ablauf angegeben sind

Im Preis nicht enthalten

  • Internationale und nationale Flüge und Flughafengebühren
  • Visa
  • Wäscheservice
  • Reiserücktritts- Gepäck- & Krankenversicherung (dringend empfohlen)
  • Optionale Safari-Erweiterungen
  • Spirituosen (alles andere als Gin)
  • Persönliche Gegenstände
  • Trinkgelder

Willst du auf diese safari gehen?

 
Vor- & Nachname
Fragen? Wünschst du einen Rückruf? Suchst du nach einer ähnlichen Reise aber anders?